10 Jahre Flötenkreis mit Ulrike Folch

10 Jahre mit Ulrike Folch Glück muss man haben!
Als 2005 der Flötenkreis ohne Leitung dastand, wurde Frau Ulrike Folch gefragt, ob sie diese Aufgabe übernehmen wolle. Zum Glück sagte sie zu: eine diplomierte Blockflötistin!
Seitdem erarbeitet sie mit uns kompetent, geduldig und humorvoll vielfältige Werke. Mit großer Freude sind wir dabei und haben am 12.Juli 2015 im Gottesdienst einen Querschnitt unseres Repertoires zu Gehör gebracht. So konnte die Gemeinde mit uns feiern!
Noch ein Glück: Die bewährte Zusammenarbeit mit dem Chor hat sich auch diesmal fortgesetzt: Gemeinsam haben wir die doppelchörige Psalm-Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von J. Pachelbel aufgeführt.
10 Jahre sind eine lange Zeit: Danke, Ulrike!
Wir wünschen uns weitere Jahre mit Dir. B. Löbner

Im Flötenkreis spielen Jung und Alt mit Lust, Luft und Freude Musik aus allen Epochen, auch Pop, Blues und Schlager. Ein Kreis für alle, die schon einmal Unterricht hatten.

Übungszeit: donnerstags, 19.30 Uhr

Leitung: Frau Ulrike Folch-Bönisch, Tel. 205 10 86

 

_______________________________________________________ 


Ein Kreis, der schon seit fast 30 Jahren klingt

1986 gründete Corinna Kistner einen Flötenkreis für Erwachsene und Kinder. Dieser Kreis hat sich über die Jahre hinweg gewandelt und gemausert. 2005 übernahm Frau Ulrike Folch, die hauptamtlich an der Musikschule der Stadt Oldenburg lehrt, die Leitung mit der Vision, daraus ein musikalisch anspruchsvolles, dem Frühbarock und Barock gewidmetes musikalisches Flötenensemble zu machen. Die zehn Teilnehmerinnen waren Feuer und Flamme und haben seitdem jede Woche Donnerstag Abend mit Begeisterung geprobt. Dabei gilt es, nach dem Einspielen mit langen Tönen, Tonleitern und verschiedenen Artikulationsübungen der Flötensprache, die Intonation - den Gesamtklang - zu einer Einheit zu formen, die die Hörer und Musiker ergreift und dem Kirchenraum mit seiner guten Akustik gerecht wird.

 

Die Gruppe besteht aus Sopran-. Alt-, Tenor-, Bass und einer Großbass-Flöte. Das große Repertoire des Frühbarock und Barock mit Werken von Johann Hermann Schein, Pachelbel, Händel, Telemann, Thomas Lupo, Purcell und die Sammlung von Phalees sind schon erklungen in verschiedenen Konzerten, u.a. dem jährlichen Adventskonzert, aber auch außerhalb im Hospiz oder dem Verein für Hörgeschädigte.

 

Die Dirigentin benutzt beim Dirigieren Bilder, um die Stimmung des Stückes zu erfassen und die Spielerinnen in den barocken Raum zu führen, der neben tänzerischen auch kurze, schnelle und getragene Passsagen enthält. Es ist ein Kreis, der sehr viel Freude beim Spielen erlebt, viel gemeinsam lacht und immer offen ist für neue Teilnehmer, die zum Zuhören und Mitspielen herzlich willkommen sind.

E. Damm

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Gesamtkirchengemeinde Eversten | Zietenstraße 6 | 26131 Oldenburg | Tel.: 0441-957000 | E-Mail: kirchenbuero.ol-eversten@No Spamkirche-oldenburg.de |