Die Abendgebete mit Liedern aus Taizé in der Nikolaikirche

 

Zu einer besonderen Form des gemeinsamenBetens, der Einkehr

und der Anbetung ladenwir zusammen mit Gemeindegliedern der Baptistengemeinderegelmäßig in die Nikolaikirche ein: 

„Eine halbe Stunde – Stille und Gebet, Lesung und Gesang“.

Diese Form des Gebets hat ihren Ursprung in Taizé. Dort wird

sie in einer erweiterten Form von der ökumenischen Bruderschaft
der „Communauté de Taizé“ mehrmals täglich gefeiert.

Jedes Jahr kommen aus der ganzen Welt Zehntausende von

Jugendlichen dorthin, um die besondere Spiritualität
der Versöhnung kennenzulernen, die nicht innerlich bleiben,

sondern das versöhnende Lebensengagement des Einzelnen

inspirieren will.
Das besondere, das gemeinsame Gebet tragende
Kennzeichen der Abendgebete sind die ruhigen,

sich immer wiederholenden Gesänge.
Sie sind von einfacher Schönheit und erschließen sich allen,

die regelmäßig dabei sind, auch ohne großes Üben.

Weitere Elemente der Feier sind zwei Lesungen, eine längere Stille

zum Bedenken eines Bibelwortes und die Fürbitten mit einer Stille

auch für das ganz persönliche Gebet.

„Nichts führt in innigere Gemeinschaft mit Gott als ein gemeinsames

Gebet mit Gesängen, die in der Stille des Herzens weiterklingen,
wenn man wieder allein ist.“ (Frère Roger).

So erleben auch alle, die das monatliche Abendgebet mit Liedern

aus Taizé regelmäßig besuchen, wie wohltuend und stärkend
es sein kann, für sich und doch in Gemeinschaft Zeit zu haben

für das persönliche Nachdenken und Beten.
Das Taizé-Abendgebet“ findet an jedem 1. Fr im Monat

um 19.15 Uhr statt, in der Passionsund in der Adventszeit an

jedem Freitagabend.
Der Gesang klingt am schönsten und trägt weit, wenn viele da sind!

Herzliche Einladung!

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2016 Ev.-luth. Gesamtkirchengemeinde Eversten | Zietenstraße 6 | 26131 Oldenburg | Tel.: 0441-9570012 | E-Mail: kirchenbuero.ol-eversten@No Spamkirche-oldenburg.de |